Wie man den Unterschied zwischen einem Kajak und einem Kanu erkennt

Share this post

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Für Wassersport-Neulinge kann der Unterschied zwischen Kanu und Kajak ziemlich verwirrend sein. Kanus und Kajaks sind normalerweise leichte Boote, die von Menschen mit Paddeln angetrieben und gesteuert werden, aber jedes Boot ist auf seine Weise einzigartig. Während beide sowohl für Erholung als auch für Wassersport, Angeln und Reisen verwendet werden können, gibt es einige wichtige Unterschiede, die bei der Unterscheidung zu beachten sind.

1. Lernen Sie die Grundklassifikationen: Kanu und Kajak. 

Kanus und Kajaks werden nach Buchstaben und Zahlen klassifiziert. Der Buchstabe bezieht sich auf den verwendeten Bootstyp und die Nummer bezieht sich auf die Anzahl der Paddler im Boot. Während es verschiedene Arten von Kanus und Kajaks für unterschiedliche Wasseraktivitäten, Wasserbedingungen und Könnensstufen gibt, halten sich die Bootsklassifizierungen im Allgemeinen an ein gemeinsames Buchstaben- und Zahlensystem. Ein typisches Kanu mit einem Paddler würde beispielsweise als C1 (Solo) definiert. Ein Kanu mit zwei Paddlern würde als C2 (Duo) definiert. Während typische Kanus ein offenes Deck haben (d.h. die Oberseite des Bootes und folglich das Innere des Bootes ist offen für die Elemente), können einige Kanus, die bei Wettbewerben oder raueren Wasserbedingungen verwendet werden, ein geschlossenes Cockpit haben, wodurch sich die Klassifizierungen ändern.

  • In diesem Beispiel könnte ein typisches Kanu als OC1 klassifiziert werden, während das Kanu mit geschlossenem Cockpit als C1 klassifiziert werden könnte.
  • Ein Solo-Kajak würde mit K1 bezeichnet, während ein Tandem-Kajak K2 wäre und K4 eine vierköpfige Besatzung bedeuten würde.

2. Beachten Sie die unterschiedlichen Verwendungszwecke. 

In der Freizeitbootwelt sind Kanus eher der „Pickup-Truck“, während Kajaks metaphorisch eher wie ein „Sportwagen“ sind.

  • Kanus gelten als praktisch, vielseitig und leicht zu handhaben. Diese Eigenschaften machen Kanus ideal zum Freizeitpaddeln mit der Familie auf relativ ruhigem Wasser.
  • Kajaks hingegen befördern normalerweise weniger Personen und können normalerweise schneller als Kanus reisen, weshalb sie für wettbewerbsfähige und herausfordernde Wasserbedingungen bevorzugt werden.

3. Beachten Sie die Unterschiede im Design. 

Wie bereits erwähnt, haben typische Kanus normalerweise ein offenes Deck, während Kajaks normalerweise ein geschlossenes Deck haben. Die Unterschiede zwischen den beiden Decks sind im Wesentlichen offensichtlich: Offene Decks geben das Deck und das Innere des Bootes der Welt frei, während geschlossene Decks das Deck und das Innere des Bootes abdecken. Dementsprechend bietet ein Kanu mit offenem Deck dem Paddler die Möglichkeit, sich frei zu bewegen, während ein Kajak mit geschlossenem Deck den Paddler umgibt und Schutz und sicheren Sitz bietet.

  • Für raueres Wasser wie Seekajakfahren oder Wildwasser (Klasse 3 und höher) ist das geschlossene Deck in Kombination mit einer Spritzdecke von großem Vorteil. Eine Spritzdecke ist ein Abdeckmaterial, das die Paddler umgibt, um Wasser aus dem Inneren des Bootes fernzuhalten.

4. Beachten Sie die Unterschiede in den Sitzpositionen. 

Paddler in einem Kanu sitzen normalerweise auf zwei Arten: sitzend oder kniend. Im Sitzen sitzt der Kanupaddler auf einem Sitz und legt seine Knie gegen die Oberkante und den Rand des Bootes. Beim Knien positioniert sich der Kanupaddler näher an der Vorderseite der Bestuhlung und verkeilt seine Knie zur Stabilität an den Seiten des Bootes. Paddler in Kajaks sitzen normalerweise tiefer am Rumpf (Boden) des Bootes in einem Cockpit und haben ihre Beine im Kajak nach vorne gestreckt, wobei ihre Knie auf unterstützenden Oberschenkelstützen ruhen.

5. Beachten Sie die Unterschiede der Paddel. 

In einem Kanu verwendet der Paddler typischerweise ein Einblattpaddel.[4] Kajakpaddler verwenden normalerweise Doppelpaddel. Da Kajakpaddler im Allgemeinen niedriger sitzen als Kanupaddler (mit ihrer Sitzposition knapp über der Wasserlinie im Gegensatz zu weit über der Wasserlinie in einem Kanu), bietet ein einzelnes Paddel keinen effizienten Antrieb.

  • Einige Vorteile der Verwendung eines Doppelpaddels sind seine leicht zu erlernende Technik und sein schnelleres Tempo.
  • Einige Vorteile der Verwendung eines Einzelblattpaddels sind die Energieeinsparung und die Minimierung von Zickzackbewegungen im Wasser.

source: https://www.wikihow.com/Tell-the-Difference-Between-a-Kayak-and-Canoe

Related Posts

Canoeing the Miramichi River with Storeytown cottages, Doaktown, New Brunswick

We give our ONAK folding canoe the ultimate test on the Miramichi River with Storeytown Cottages & River Adventures, Doaktown, New Brunswick, Canada. You can practically float all the way down the river,” we were assured. “It should take you two to three hours depending how much you paddle.”Hmm… a three-hour boat tour. Why did this

10 unique places in Europe that yearn to be discovered by canoeists

Making a list of the most eligible places for your next canoeing trip is not easy. The world has so much to offer, and we want to see all of it. But you have to start somewhere. These are 10 of the best must-sees to unfold your next adventure in Europe. Prague (Vltava), Czech Republic

A simple guide to go off-the-grid and relax on the waterfront

Taking distance from our phones and laptops is barely possible in today’s busy life. That’s why here are some reasons why it’s so important to take a break from all the screens in your daily life. But foremost, we want to give you some concrete tips on how to find the time to really connect, offline obviously.

EINKAUFSTASCHE 0

Login

Create an account

Your personal data will be used to support your experience throughout this website, to manage access to your account, and for other purposes described in our Datenschutzerklärung.

Password Recovery

Lost your password? Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

de_DEGerman
× Available on SundayMondayTuesdayWednesdayThursdayFridaySaturday